PhotoBox Fotobuch im Test

PhotoBox ist einer der europäischen Marktführer für Fotoprodukte mit einem sehr umfangreichen Sortiment. Falls du ein besonders Geschenk suchst, dürften dich die verschiedenen Ausstattungsoptionen – beispielsweise Prägungen, Svarowski-Kristalle oder Ausstanzungen auf dem Hardcover und ein optionaler Schuber für das Fotobuch – ansprechen. Auch Retro-Fotohefte mit Pappeinband, deren Innenseiten sich besonders gut beschriften lassen, sind erhältlich.

Ein A4-Fotobuch im Querformat mit Hardcover kostet bei PhotoBox ab 29,95 Euro. Das auf der Rückseite des Fotobuchs eingedruckte Logo lässt sich leider nur gegen einen Aufpreis von 2,90 Euro entfernen. Die Versandkosten schlagen mit 5,90 zu Buche.

Für die Entfernung des Firmenlogos auf dem hinteren Cover verlangt PhotoBox 2,90 Euro.

Für die Entfernung des Firmenlogos auf dem hinteren Cover verlangt PhotoBox 2,90 Euro.

Die Fotobuch-Software von PhotoBox

PhotoBox bietet keine downloadbare Software; das Fotobuch muss online gestaltet werden. Die Online-Software ist ziemlich praktisch und äußerst übersichtlich gestaltet. Nach der Auswahl der gewünschten Buchvariante erhältst du eine interaktive Ansicht deines Fotobuchs mit umblätterbaren Seiten. Am unteren Bildschirmrand werden deine geladenen Fotos angezeigt. Du kannst dich nun wahlweise für das Register „Automatische Buchgestaltung“ entscheiden, um das Fotobuch automatisch befüllen zu lassen. Über das Register „Seite“ weist du den Buchseiten andere Layouts zu. Wie bei allen getesteten Programmen ziehst du die die Bilder einfach mit gedrückter Maustaste auf die Bildplatzhalter im Layout.

Der Texteditor ist hingegen sehr einfach aufgebaut und nicht besonders komfortabel. Unpraktisch erschien uns auch, dass Bildern in vordefinierten Seitenlayouts keine Rahmen zugewiesen werden können.

Neben Hintergründen, ClipArt-Grafiken und Rahmen ist auch ein kostenloses Fotoarchiv vorhanden, aus dem du dich bei Bedarf bedienen kannst.

Auch ein paar Bildbearbeitungsoptionen bietet das Programm: Du kannst deine Fotos automatisch verbessern lassen, Helligkeit, Kontrast, Sättigung und Schärfe einstellen, rote Augen entfernen und Ähnliches.

Bestellung und Lieferzeit

Während des Bestellvorgangs hast du noch Gelegenheit, die Einband- und Bindungsart deines Buchs zu ändern und gegen Aufpreis Zusatzoptionen wie etwa Premium-Papier oder ein mattes Cover hinzuzufügen. Anschließend weist der Online-Editor dich wie – wie üblich – auf eventuell vorhandene Fotos in schlechter Qualität und leere Seiten hin. Ansonsten läuft die Bestellung wie übrigens bei allen getesteten Anbietern problemlos ab.

Das Fotobuch traf nach 9 Werktagen bei uns ein.

Druckqualität und Verarbeitung

Das Papier ist relativ dünn, die Verarbeitung zufriedenstellend. Leider sind die Rasterpunkte bei unserem im Offsetdruck hergestellten Buch recht gut zu erkennen. Farben und Schärfe sind hingegen sehr gut ausgefallen, wenn die Bilder auch etwas dunkel sind. Wie bei vielen Fotobüchern ist auch beim PhotoBox-Erzeugnis ein leichter Rotstich erkennbar.

Das spiralgebundene Fotobuch von Photobox.

Das spiralgebundene Fotobuch von Photobox.

Software
Lieferzeit
Verarbeitung
Preis/Leistung
OVERALL
Der langen Wartezeit auf unser Fotobuch stand ein nicht ganz optimales Druckergebnis gegenüber. Dieser Anbieter ist sicherlich vor allem dann interessant, wenn du ein exklusives Geschenk mit edlem Einband suchst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.