Lidl Fotobuch im Test

Lidl ist in erster Linie als Lebensmittel-Discounter bekannt, stellt jedoch auch Fotobücher (und zahlreiche andere Fotoprodukte) her. Du hast bei Lidl die Wahl zwischen „Klassik“-Fotobüchern im digitalen Offsetdruck und „Premium“-Fotobüchern, die auf richtigem Fotopapier ausbelichtet werden. Beim zuletzt genannten Verfahren spricht man auch von einem „Echtfotobuch“. Den Unterschied zwischen diesen beiden Herstellungsmethoden kannst du hier nachlesen.

Bei den „Klassik-Büchern“ bietet Lidl zahlreiche Formate, Cover- und Bindungsarten, etwa Hardcover, Softcover mit Leporello-Bindung, Fotohefte im Magazin-Look, Spiralbindung mit transparentem Einband, Fotobücher mit Filzeinband und vieles mehr. Die „Premium-Fotobücher“ sind mit Soft- oder Hardcover zu haben.

Die Angebote des Discounters sind gewohnt günstig: Ein A4-Echtfotobuch im Querformat, glänzend und mit Hardcover kostet ab 19,95 Euro, die Digitaldruckvariante ab 16,95 Euro. Die Versandkosten schlagen mit 2,95 zu Buche.

Die Fotobuch-Software von Lidl

Sie können Ihr Lidl-Fotobuch entweder online auf der Website des Discounters gestalten oder sich zu diesem Zwecke eine Software herunterladen.

Die Online-Version des Editors wirkt durch den kleinen Bildanzeigebereich zunächst etwas unübersichtlich. Ansonsten verfügt sie über eine gute Menüführung mit zahlreichen Optionen, die den Einsteiger in die Fotobuchgestaltung jedoch zunächst etwas überfordern könnten. Für den Komfort-Upload ist Java erforderlich, der einfache Upload funktioniert auch ohne Java.

Die Download-Software zur Fotobuchgestaltung ist 182 MB groß. Ihre Benutzeroberfläche ist sehr einfach und übersichtlich gehalten. Am rechten Rand findest du den Button „Auto-Layout“ – wenn du diesen aktivierst, werden neu auf die Seiten gezogene Bilder automatisch nach den Vorstellungen der Programmdesigner attraktiv angeordnet. Dies funktioniert jedoch nur bis zu einer bestimmten Anzahl Bilder pro Seite.

Nachdem du die Bilder im Lidl-Fotobucheditor per Drag & Drop auf der Doppelseite platziert hast, kannst du sie über das Auto-Layout von alleine attraktiv anordnen lassen.

Nachdem du die Bilder im Lidl-Fotobucheditor per Drag & Drop auf der Doppelseite platziert hast, kannst du sie über das Auto-Layout von alleine attraktiv anordnen lassen.

Die Funktion zum Hinzufügen und nachträglichen Bearbeiten von Texten ist recht komfortabel gelöst. Auch zahlreiche Schmuckelemente wie Hintergründe, Rahmeneffekte und ClipArt-Grafiken sind vorhanden.

Lidl bietet optional die Möglichkeit, eine automatische Bildverbesserung zu aktivieren. Schalte sie nur ein, wenn du deine Bilder noch nicht selbst in einem Bildbearbeitungsprogramm wie etwa Photoshop Elements bearbeitet hast. Anderenfalls könntest du ein unerwartetes (und meist nicht besonders attraktives) Ergebnis erhalten.

Bestellung und Lieferzeit

Beim übersichtlichen Bestellvorgang erhältst du eine Warnung, wenn die Bildauflösung auf manchen Seiten für ein gutes Druckergebnis nicht ausreicht. Du kannst dich entscheiden, ob du die Daten über das Internet übertragen oder per CD versenden möchtest. Die Zahlungsmöglichkeiten sind vielfältig: Es stehen verschiedene Kreditkarten, Lastschrift, Rechnung, PayPal, Sofortüberweisung oder Vorkasse zur Verfügung.

Lidl lieferte in durchschnittlicher Geschwindigkeit: Das das Fotobuch kam nach fünf Werktagen bei uns an. Für Eilige hat Lidl übrigens ein (von uns nicht getestetes) Quick-Fotobuch im Angebot. Der Discounter verspricht, dieses Buch innerhalb von drei Tagen zu liefern.

Qualität und Verarbeitung

An der Verarbeitungsqualität und dem Druckpapier gab es wenig auszusetzen, auch wenn die Klebung unseres Buchs nicht ganz optimal ausgefallen ist. Ein Logo druckt Lidl erfreulicherweise nicht ins Buch, lediglich der obligatorische Barcode auf dem hinteren Umschlag (ohne den keiner der getesteten Anbieter auskam) stört den Gesamteindruck ein wenig. Der Schärfeeindruck der Fotos ist gut. Insgesamt ist das Lidl-Fotobuch ein günstiges Produkt mit dem Pluspunkt, dass kein Logo eingedruckt ist. Achte darauf, dass du auf der letzten Seite möglichst kein seitenfüllendes Foto platzierst, auf dem sich dann der Barcode befinden würde. Für einfache Fotobücher ohne allzu hohe Ansprüche eine gute Empfehlung.

Für den äußerst günstigen Preis liefert Lidl ein durchaus respektables Ergebnis.

Für den äußerst günstigen Preis liefert Lidl ein durchaus respektables Ergebnis.

Software
Lieferzeit
Verarbeitung
Preis/Leistung
FAZIT
Insgesamt ist das Lidl-Fotobuch ein günstiges Produkt mit dem Pluspunkt, dass kein Logo eingedruckt ist. Für einfache Fotobücher ohne allzu hohe Qualitätsansprüche ist das Lidl-Fotobuch eine gute Empfehlung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>