CEWE Fotobuch im Test

Cewe ist eines der bekanntesten europäischen Foto-Großlabore mit über 3.000 Mitarbeitern. Das schlägt sich in der Vielzahl der Formate, Einband- und Bindungsarten nieder. Neben den preiswerteren Fotobüchern im Digitaldruck bietet CEWE auch Echtfotobücher, die auf Fotopapier ausbelichtet werden. Insgesamt gibt es neun Formate in den unterschiedlichsten Varianten – bis hin zum A3-Format mit Ledereinband für stolze 99,95 Euro bei 26 Seiten. Allerdings kannst du nicht alle Einbandoptionen auf jedes Format anwenden.

Wie bereits angedeutet, bewegen sich die Preise im oberen Segment: Ein A4-Echtfotobuch im Querformat, glänzend und mit Hardcover kostet ab 35,95 Euro, die Digitaldruckvariante mit derselben Ausstattung bekommst du ab 29,95 Euro. Die Versandkosten schlagen mit 3,99 zu Buche.

Die Fotobuch-Software von Cewe

Cewe bietet keinen Online-Editor; die Software muss heruntergeladen und installiert werden. Die Installation des Programms ein relativ langwieriger Vorgang. Zudem hängte sich das Programm zu Beginn der Arbeit am Fotobuch leider zweimal auf; das gerade gestaltete Buch ging aber glücklicherweise nicht verloren, sondern wurde nach dem nächsten Start jeweils wiederhergestellt.

Ansonsten läuft das Programm zügig. Die Software ist dank eines Assistenten, der dich durch den Prozess führt, intuitiv zu bedienen. Auch wenn du noch nie zuvor ein Fotobuch gestaltet hast, dürftest du gut mit dem Programm klarkommen und Spaß bei der kreativen Arbeit haben.

Auf Wunsch kannst du dir das Layout ganz oder teilweise von der Cewe-Software abnehmen lassen. Der Layout-Vorschlag hat uns ganz gut gefallen, jedoch empfanden wir es als etwas störend, dass teilweise hochformatige Bilder ins Querformat gepresst wurden und umgekehrt.

Die Software bietet vielfältige Möglichkeiten zur Bildoptimierung und eine überwältigende Fülle von Seitenlayouts, Hintergründen, Clipart-Grafiken, Masken und Rahmen, mit denen du deine Fotobücher aufpeppen kannst. Falls dir die Auswahl nicht genügt, kannst du sogar noch weitere Schmuckelemente aus dem Internet herunterladen.

Die Cewe-Software bietet einen sehr großen Funktionsumfang mit einer Fülle von Zusatzelementen wie etwa Masken und Rahmen.

Die Cewe-Software bietet einen sehr großen Funktionsumfang mit einer Fülle von Zusatzelementen wie etwa Masken und Rahmen.

Bestellung und Lieferzeit

Der Bestellvorgang verlief problemlos, die Zahlung kannst du per Kreditkarte, Rechnung, Lastschrift oder PayPal vornehmen. Cewe gibt die Lieferzeit mit sieben fünf bis sieben Werktagen an. Unser Buch war schneller da, nämlich nach vier Werktagen.

Druckqualität und Verarbeitung

Unser im Offsetdruck hergestelltes Cewe-Fotobuch ist rundum einwandfrei verarbeitet, das Druckpapier macht einen guten Eindruck, Einband und Bindung wirken äußerst stabil.

Besonders positiv fiel uns die Bildqualität des Cewe-Fotobuchs auf. Von den Fotobüchern aller Anbieter im Test hatte es die beste Schärfewiedergabe. Die Farben gefielen uns ebenfalls gut, auch wenn ein ganz leichter Blaustich auszumachen war.

Bei Cewe haben wir ein Fotobuch im quadratischen Format bestellt.

Bei Cewe haben wir ein Fotobuch im quadratischen Format bestellt.

Leider enthält das Cewe-Fotobuch neben dem obligatorischen Barcode auf der Buchrückseite auch das ziemlich auffällige Logo des Unternehmens auf der letzten Innenseite.

Vorsicht – wenn du nicht aufpasst, passiert dir dasselbe wie uns und bildwichtige Bereiche werden vom auffälligen Cewe-Logo überdeckt.

Vorsicht – wenn du nicht aufpasst, passiert dir dasselbe wie uns und bildwichtige Bereiche werden vom auffälligen Cewe-Logo überdeckt.

Software
Lieferzeit
Verarbeitung
Preis/Leistung
FAZIT
Legst du Wert auf ein hochwertig verarbeitetes Fotobuch mit gestochen scharf reproduzierten Bildern sowie eine schnelle Lieferung, bist du bei Cewe sicherlich gut aufgehoben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>